OÖ unterstützt mit neuem Energiekostenzuschuss mit bis zu 400 Euro

Als Oberösterreichische Volkspartei lassen wir niemanden mit den Teuerungen allein und helfen jenen, die besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Nachdem Oberösterreich bereits im Frühjahr den Heizkostenzuschuss um 15 Prozent erhöht hat, wird pünktlich zum Start der Heizsaison die Unterstützung dafür kräftig aufgestockt und ausgeweitet.

Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher mit niedrigem Einkommen erhalten vom Land eine eigene Unterstützung in Höhe von 400 Euro. 200 Euro werden davon noch dieses Jahr direkt ausbezahlt (OÖ Energiekostenzuschuss), weitere 200 Euro mit dem erhöhten Heizkostenzuschuss 2022/23.

Nachdem die Teuerung weite Teile der Bevölkerung trifft war uns als OÖVP wichtig, dass künftig noch mehr Menschen eine Unterstützung für ihre Heizkosten erhalten. Indem die Einkommensgrenze erstmals auf 1.200 Euro monatliches Nettoeinkommen erhöht wurde, erhalten nun deutlich mehr Menschen eine Unterstützung.

Uns ist es wichtig, als Land dort zu helfen, wo noch Hilfe benötigt wird. Das sind die Haushalte mit einem niedrigen Einkommen. Wir helfen hier zielgerichtet und kräftig, damit die betroffenen Familien den Winter in einem warmen Zuhause verbringen können.

Landeshauptmann Thomas Stelzer

Die Unterstützung beim Heizen im Detail:

200 Euro OÖ-Energiekostenzuschuss 2022:

Jeder Haushalt, der im Frühjahr den Heizkostenzuschuss 2021/22 beantragt hat, bekommt heuer noch automatisch 200 Euro zusätzlich ausbezahlt. Es handelt sich hierbei um Haushalte mit niedrigem Einkommen. Anspruchsberechtigt sind:

  • Alleinstehende mit monatlichem Nettoeinkommen bis zu 950 Euro
  • Ehepaare mit monatlichem Nettoeinkommen bis zu 1.500 Euro
  • + Erhöhung um 380 Euro pro Kind

Neue Härtefallregelung: Fällt ein Haushalt im Jahr 2022 unter die Einkommensgrenze, kann der Oö. Energiekostenzuschuss nachträglich auch Anfang 2023 mit dem Einkommensnachweis 2022 (statt 2021) beantragt werden.

 

200 Euro OÖ-Heizkostenzuschuss 2022/23:

Ab Jänner kann zudem der auf 200 Euro aufgestockte OÖ-Heizkostenzuschuss beantragt werden. Durch die Erhöhung der Einkommensgrenze (Alleinstehende z.B. 1.200 Euro monatliches Nettoeinkommen) erhalten deutlich mehr Personen eine Unterstützung als bisher.

 

AdobeStock_297869056.jpeg