Leuchtturmprojekt wird immer konkreter

Oberösterreich soll zum „Land der Möglichkeiten“ werden. Damit diese wunderbare Vision Realität wird, braucht es Innovationen und Menschen, die tagtäglich daran arbeiten. Es braucht aber auch Leuchttürme, die in einem „Land der Möglichkeiten“ strahlen. Einer dieser Leuchttürme wird das neue „Institute of Digital Sciences“, auch bekannt als „Technische Universität für Digitalisierung und digitale Transformation“.

Eine solche Universitätsgründung geht mit vielen positiven Faktoren einher – für Kunst und Kultur, Arbeit und auch für die Gesellschaft. Sie wird ein wichtiger Baustein sein, damit Oberösterreich auch morgen ein Land der Arbeit, Produktion und des Wohlstandes ist.
 
Heute hat unser Landeshauptmann Thomas Stelzer gemeinsam mit Wissenschaftsminister Martin Polaschek den weiteren Fahrplan dieser Gründung präsentiert:

Weiterer Fahrplan fixiert

  • Ab sofort: Die Mitglieder des Gründungskonventes wurden nominiert und nehmen nun ihre Arbeit auf
  • September: Ausschreibung des Amts des Gründungsrektors
  • November: Beschluss der Finanzierung und des Standorts im Landtag
  • Anfang 2023: Wahl des Gründungsrektors durch den Gründungskonvent
  • Errichtung der Universitätsgebäude: Oberösterreich übernimmt die Hälfte der Kosten
  • Der Bund finanziert dauerhaft Forschung und Lehre mit jährlich 150 Millionen im Endausbau

Mit der Sicherstellung der Finanzierung, dem fixen Errichtungsstandort, dem Gründungsgesetz und dem hochkarätigen Gründungskonvent, der nun seine Arbeit aufnimmt, sind die zentralen Grundsteine für die neue TU für digitale Transformation gelegt.

Landeshauptmann Thomas Stelzer

Gründungskonvent nimmt seine Arbeit auf
Folgende renommierte Persönlichkeiten nehmen ab sofort ihre Arbeit im Gründungskonvent auf:

  • Dr. Gerald Bast (Universität für angewandte Kunst Wien, Rektor)
  • Prof. Dipl.-Ing. Helmut Fallmann (Fabasoft AG, CEO)
  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Martin Hitz (Universität Klagenfurt (AAU), stellvertretender Institutsvorstand des Instituts für Informatik-Systeme)
  • Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller (LMU München, Professor für Informatik am Lehrstuhl für Kommunikationssysteme und Systemprogrammierung)
  • Dipl.-Ing. Claudia von der Linden, MBA (IMD) (TU Graz, Vizerektorin für Digitalisierung und Change Management)
  • Dipl.-Ing. Christopher Lindinger, MAS (JKU Linz, Vizerektor Innovation und Forscher:innen)
  • Ass.Prof. DI Dr. Johanna Pirker (TU Graz, Institute of Interactive Systems and Data Science)
  • Dr. Christina Rami-Mark (Mark Metallwarenfabrik GmbH, Geschäftsführerin)
  • DI Katja Schechtner, MSc (Austrian Institute Of Technology, Aufsichtsrätin)
FOKE_2022091510371990_052.jpg
Land OÖ/Werner Kerschbaummayr