OÖ-Plan ermöglicht stärkeren Ausbau der Kinderbetreuung

Mit dem Oberösterreich-Plan kann in Oberösterreich bereits dieses Jahr massiv in den Ausbau der Kinderbetreuung investiert werden: Oberösterreich schafft allein heuer 480 zusätzliche Krabbelstuben-Plätze, 1.173 neue Kindergarten-Plätze.

In Summe investiert Oberösterreich 256 Millionen Euro in Kinderbildung und –betreuung. Das entspricht einer Steigerung von 17 Millionen Euro oder sieben Prozent innerhalb eines Jahres.

In der sogenannten 15a-Vereinbarung haben sich der Bund und die Länder auf eine Unterstützung für einen noch rascheren Ausbau der Kinderbetreuung
und -bildung geeinigt.

Die neue 15a-Vereinbarung ermöglicht es uns, bis zu 150 zusätzliche Krabbelstubengruppen pro Jahr zu fördern und dadurch Platz für bis zu 1.500 Kinder pro Jahr zu schaffen. Es ist sichergestellt, dass jede Gemeinde, die diesen Betreuungsweg bestreitet und neue Krabbelstubengruppen eröffnet, auch eine Investitions-Förderung erhalten wird. 

Landeshauptmann Thomas Stelzer

Das zeigt: Die Oberösterreichische Volkspartei ist die Familienpartei des Landes und unterstützt bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es kann nicht genug wertgeschätzt werden, was in Familien jeden Tag geleistet wird. Deshalb will die OÖVP Familien auch besonders unterstützen und bringt den Familien in Oberösterreich die Wertschätzung entgegen, die ihnen gebührt.

Elementarpädagogik_Website.jpg